▷ Hamsterkäfig aus Plastik

Ein Hamsterkäfig aus Plastik ist sicher die günstigste Variante, wenn man sich eine Behausung für Hamster anschaffen möchte. Die Vorteile sind in erster Linie ihr geringes Gewicht und die damit verbundene Flexibilität (man kann den Käfig licht in ein anderes Zimmer oder im Sommer in den Garten stellen. Zu der Bodenwanne aus Plastik bekommt man in der Regel einen Gitteraufbau. Diese bieten eine besonders gute Luftzirkulation, da von allen Seiten die Luft durch den Käfig kommt. Wenn die Bodenwanne nicht sehr hoch ist, kann es dann passieren, dass hin und wieder mal etwas Einstreu aus dem Käfig auf den Zimmerboden fällt. Besonders dann, wenn dein Hamster gerne im Einstreu wühlt. Solange Plastikkäfige groß genug sind, können sie auch bedenkenlos genutzt werden. Solange Plastikkäfige groß genug sind, können sie auch bedenkenlos genutzt werden.

 

 

Nachteile von Plastik Hamsterkäfigen

 

Wenn man einen Gitteraufbau auf dem Käfig hat, können die Hamster in der Nacht durch Gitternagen oder Klettern störende Geräusche verursachen. Insbesondere dann, wenn man den Käfig im Schlafzimmer stehen hat. Auch kann es passieren, dass dein Hamster sich durch die Plastik Bodenwanne nagt. Durch Verschlucken von abgenagtem Plastik können Hamster erkranken.

 

Von Vollplastikkäfigen sollte man aufgrund der schlechten Belüftung Abstand nehmen. Diese sind oftmals auch nicht groß genug, um eine artgerechte Haltung zu bieten.

 

Hier meine Hamster Plastikkäfig Empfehlungen:

 

▷ Hamsterkäfig aus Plastik
4.5 (90%) 2 votes

Die Kommentare wurden geschlossen